MONNEMER BRAUMEISTERFLEISCH #Rezept #Food #regionales

In den vergangenen Tagen machte der Sommer immer wieder eine kleine Pause und die Temperaturen waren eher herbstlich. Die richtige Gelegenheit, mal wieder in meiner Küche am Herd zu stehen, statt am Grill im Garten.

Schon vor einer ganzen Weile bin ich auf der Suche nach regionalen Rezepten über das MONNEMER BRAUMEISTERFLEISCH gestolpert und es stand auf meiner Liste der auszuprobierenden Gerichte ganz oben.

Monnem ist übrigens Dialekt und heisst zu Deutsch MANNHEIM 😉 , in Mannheim wird Monnemerisch oder auch Mannemerisch, ein kurpfälzischer Dialekt geredet. Klingt komisch, ist aber so, denn so werd bei uns geredd 😉 .

Deshalb gibt es das Rezept heute auch einmal in Monnemerisch und ein Mal in Hochdeutsch. Viel Spass beim Lesen und Nachkochen.

Monnemer-Braumeisterfleisch-2

MONNEMER BRAUMEISCHTERFLEESCH

DES MUSSTE EIKAAFE

  • 2-3 Zwiwwle
  • e bissl Schweineschmalz
  • 1kg Schweinegulasch
  • 2 Scheiben Schwaazbrot, altbaggenes
  • 2TL Kümmel
  • Salz und Peffer, schwatz aus de Miehl
  • 1/4 Liter Bier, nadürlich des vun Eischboom, des is unser Brauerei in Mannem
  • 2EL Schmand
  • 1 Stückl Zidroneschale

SO WERDS GEMACHT

Alla Hopp, dann wolle mer mal.

Die Zwiwwle schäle un in Werfel schnibbeln. Im Schweineschmalz obrate. Jetzert gibbsch des Fleesch in de Haffe, salzen und pfeffern und anbraten. Jetzert kummt des gschniddene Schwadzbrod, des Eischbom, die Zitroneschale un de Kümmel do dazu und des alles werd nun 30-45 Minudde gschmort bis ma des mid de Zung zadrügge kann. Nun gibsch noch den Schmond dazu, verrüsch den Krembel und gibsch noch bissl Salz un Pfeffer druff. Ah jo, die Schal von de Zitrone muscht widda raus hole vorm Essen.

Ne rischdische Portion Schbätzle oder Kneedel passe subba do dazu odda masch hald en Salat. Lass ders schmegge!

Alles klar?

Hier nochmal in Hochdeutsch, nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass du nicht alles verstanden hast 😉 .

Monnemer-Braumeisterfleisch-3

ZUTATEN

  • 2-3 große Zwiebeln
  • etwas Schweineschmalz
  • 1kg Schweinefleisch
  • 2 Scheiben Schwarzbrot
  • 2TL ganzer Kümmel
  • 1/4 Liter Schwarzbier, zB Eichbaum oder ein anderes Schwarzbier
  • 2EL Creme Fraiche oder Schmand
  • 1 Stück Zitronenschale

ZUBEREITUNG

Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Mit dem Schweineschmalz in einem Bräter anbraten. Das Gulasch darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Schwarzbrot klein schneiden und zusammen mit dem Bier, der Zitronenschale und dem Kümmel zum Fleisch geben. 30-45 Minuten schmoren lassen bis das Fleisch weich ich. Nun noch den Schmand unterrühren und die Zitronenschale entfernen. Eventuell nochmal abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Super passen dazu Spätzle oder Knödel, dazu noch Salat. Wir haben Miniknödel dazu gegessen und das war sehr lecker.

Viel Spass beim Nachkochen und lasst es euch schmecken.

Monnemer-Braumeisterfleisch-4

Kommentar verfassen