BEILAGE zum Grillen: SALATTORTE lecker, gesund und der Hingucker auf dem Essenstisch #Grillen #Salate #Food

Der Sommer ist quasi bereits eingeläutet und damit auch die Grillsaison. Nach den üblichen Standard Beilagen, wie Kartoffel-, Nudel- und CousCous-Salat brauche ich immer etwas Inspiration und bin ständig auf der Suche nach etwas Neuem, womit ich meine hungrigen Männer, glücklich machen kann.

So stiess ich bereits 2017 auf ein Bild einer Salattorte. Ich mag solche Leckereien sehr gerne, okay bekanntlich kann ich ja keinen Salat als solches essen aber ich mache total gerne Salate und wenn sie am Ende noch ein Hingucker sind, dann finde ich das klasse.

Mit einer Salattorte schafft man diesen Hingucker auf dem Essenstisch auf jeden Fall und sie ist dazu noch super vorzubereiten und total lecker obendrein.

ZUTATEN

Im Grunde genommen, kann man neben Blattsalat, diesen braucht man damit die Torte in Form kommt, alles an Rohkost hineinschnibbeln, wonach einem der Sinn steht. Auch Schinken, hartgekochte Eier oder Speck und Käse passen sehr gut hinein.

In meiner Salattorte waren folgende Zutaten:

  • 1 Eisbergsalat
  • je 2 rote und gelbe Paprika
  • Stangensellerie
  • 5 große Karotten
  • 200g gekochten Schinken
  • 1 Glas Miracel Whip
  • 250g Frischkäse
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Ausserdem braucht man eine klassische Backform ( rund 26cm Durchmesser ) oder einen Tortenring.

ZUBEREITUNG

Als erstes müsst ihr das Gemüse, den Salat und die anderen Zutaten vorbereiten. Sprich putzen, das Gemüse und den Schinken klein schneiden und die Salatblätter abmachen. 

In die Backform kommt nun rundum eine Schicht Salatblätter, quasi als Rand und Boden für die Salattorte. Das Miracel  Whip und den Frischkäse habe ich mit frischen Kräutern, Petersilie und Schnittlauch, sowie Salt und Pfeffer vermischt. Nun kommt auf die Salatblätter eine Schicht gewürfelter Schinken, Karottenscheiben und Paprika sowie von dem Sellerie in dünne Scheiben geschnippelt. Darauf eine dünne Schicht vom Frischkäse-Gemisch verteilen und mit Salatblättern bedecken. Im Grunde genommen baut man die Torte auf, wie eine Lasagne. 

Rezept-für-Salattorte-1

Diesen Vorgang wiederholt man bis man oben am Rand der Backform angekommen ist. Auf die letzte Lage Salatblätter kommt nun nochmals etwas von dem Frischkäse und darauf dann die restlichen Paprika, und der Lauch. 

Nun ist die Salattorte fertig und kann im Kühlschrank darauf warten, dass man sie zum Grillen mitnimmt. Man kann sie aber auch einfach mal so, mit leckerem frisch gebackenem Brot essen. Aus der Form nimmt man sie am besten erst kurz vor dem Anschnitt und aufgeschnitten wird sie, wie ein Kuchen oder eine Torte eben. 

Da man sie wunderbar vorbereiten kann, mache ich diese Torte auch sehr gerne, wenn wir bei Freunden zum Grillen eingeladen sind.

Guten Appetit und viel Spass beim Nachmachen!

Rezept-für-Salattorte

Kommentar verfassen