Der Renner auf dem Geburtstagstisch: Die Kinderriegeltorte finden nicht nur Kinder richtig toll! DIY Geschenke-Tipp

Werbung durch Markennennung!

DER RENNER AUF DEM GEBURTSTAGSTISCH

Schon in meiner Kindheit lagen auf dem Geburtstagstisch immer Überraschungseier und ich habe mich jedesmal total darüber gefreut. Solche jahrelangen Kindheitsrituale habe ich auch für meine Kinder übernommen und mit der Zeit natürlich auch welche davon leicht abgewandelt. So lagen die Überraschungseier anfangs auch immer einfach auf dem Geschenketisch, bis ich irgendwann überlegte, wie man das Ganze noch etwas hübscher gestalten könne.

Auf der Suche landete ich bei Pinterest und stolperte irgendwann über ein Foto einer Kinderriegeltorte. Leider ohne Anleitung, wie genau man diese basteln konnte, bzw. das DrumHerum war klar, allerdings überlegte ich dann, aus welchem Material ich am besten einen Tortenkorpus herstellen kann, der auch stabil ist. Zudem wollte ich gerne noch etwas in der Torte selbst verstecken können. So habe ich dann eben etwas selbst entworfen aus stabilem Pappkarton und der Korpus kommt nun bereits seit über 2 Jahren mindestens 3 Mal jährlich zum Einsatz.

EINE KINDERRIEGELTORTE

DAS BRAUCHT IHR FÜR DEN KORPUS:

  • Bastelschere
  • stabilen Bastelkarton
  • viel Tesa oder Klebeband
  • Heftklammern
  • Bleistift
  • Klebestift

Aus dem Karton habe ich ein schmaleres, langes Rechteck ausgeschnitten und ein höheres, etwa halb so langes, wie das schmale. Das sind die beiden Etagen für den Tortenkorpus. Ich wollte ja in der Torte noch etwas verstecken können, sodass der innere Ring in den äusseren, breiten gestellt werden sollte.

Die beiden Ringe habe ich mit einem Tacker an den Rändern jeweils zusammengetackert und den Rand dann noch mit Klebeband fixiert. Nun stellt man die Korpusse auf den Bastelkarton und zeichnet die Kreise mit einem Bleistift ab. Um die Kreise nochmals einen etwa 1cm breiteren Kreis ziehen und dort dann ausschneiden. Vom zweiten Kreis habe ich nun kleine Dreiecke ausgeschnitten und an der ursprünglichen Kreislinie umgeknickt.

Den Boden kann man nun wunderbar in den Korpus kleben, hierzu die umgeknickten Dreiecke mit Kleber bestreichen und von innen festkleben. Fixieren kann man nun alles wieder mit Klebeband. Um den inneren Korpus habe ich noch einen Boden ausgeschnitten und festgeklebt und den Deckel für den inneren Korpus habe ich einfach aufgesetzt und nicht festgeklebt, da ich darin ja damals das Handy für unseren Junior verstecken wollte. Das war übrigens super, denn er kam erst nach etwa 5 Minuten auf die Idee, die Torte auseinander zu nehmen, um sein lang ersehntes Handy darin zu finden 😉 .

Alles, was nun noch etwas wackelig oder instabil wirkt, kann man auch wieder mit Tesa oder Klebeband verstärken. Der Korpus ist nicht sonderlich hübsch aber er erfüllt absolut seinen Zweck.

DAS BRAUCHT IHR ZUM DEKORIEREN:

  • ca 25 Kinderriegel
  • ca 15 Duplos
  • 1 Packung Schokobons
  • Überraschungseier
  • Geschenkband nach Wahl

Man kann natürlich auch alle anderen NoName Schokoriegel nehmen und muss nicht auf Markenprodukte zurückgreifen.

DIE KINDERRIEGELTORTE FINDEN NICHT NUR KINDER TOLL…

SO WIRDS GEMACHT:

Nachdem ich den Korpus zusammengesetzt habe, kommt nun ein doppelter Streifen Tesa um die Korpusse, sodass die Klebefläche aussen ist und man die Kinderriegel daran kleben kann. Das macht man nun auch. Am schönsten sieht es aus, wenn die Riegel über die Korpusse hinaus stehen, denn so kann man die Schokobons und Überraschungseier schön hineinlegen.

Nachdem alles angeklebt wurde, kann man nun noch Geschenkband um die Tortenböden binden. Muss man aber nicht zwingend machen, denn es sieht auch ohne bereits hübsch aus.

Wir stellen die fertige Torte immer auf einen Dekoteller und den Korpus bewahre ich fürs nächste Mal auf, sobald die Schokolade abgefuttert wurde.

Nicht nur Kinder freuen sich sehr über die mal etwas andere Torte, auch Erwachsene finden sie super.

 

6 thoughts on “Der Renner auf dem Geburtstagstisch: Die Kinderriegeltorte finden nicht nur Kinder richtig toll! DIY Geschenke-Tipp

    1. Liebe Gabriele,

      danke dir! Oh ja, hier steht das alles auch gaaaaaanz hoch im Kurs 😉

      Hab einen schönen Tag

      Frini

  1. hi frini,
    meine mum hat mir dieses jähr einen schokobon Baum zum Geburtstag gemacht. der war auch so schick. vielleicht mache ich ihr im Gegenzug so eine Torte ;-9
    danke für die coole Idee!

    1. Hallo Pampila,

      oh wie schön, das habe ich auch schon im Internet gesehen und will das mit Raffaello auch mal machen!
      Deine Mum würde sich sicher freuen, gute Idee!

      Liebste Grüße
      *Frini*

Schreibe einen Kommentar zu Frini Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.