Wir wurden verzaubert! Beim 1.Blogger Advent in der Baumschule Huben #LadenburgerAdventslust #Deko #Christmas

gesponserter Beitrag: Werbung!

Ich muss gestehen, dass ich bisher nicht so richtig in Vorweihnachtsstimmung war. Normalerweise ist um diese Zeit im November bei uns bereits alles geschmückt. Dieses Jahr hängt lediglich unser großer Weihnachtskranz in der Küche an der Wand. Wahrscheinlich war es einfach zu lange zu schön und vor allem zu warm. Immerhin hatte ich vergangene Woche einen akuten Anfall von Backwahn und die Plätzchen Bäckerei wurde eröffnet.

Umso mehr freute ich mich auf den 1. Blogger Advent, zu welchem wir vor ein paar Wochen von der Baumschule Huben eingeladen wurden. Übrigens war bereits die Einladung schon etwas besonderes, denn diese kam als hübsche Karte mit der Post. In der heutigen, schnelllebigen Zeit des Internets ist das tatsächlich ungewöhnlich und ich war sehr gerührt, dass die Baumschule Huben einfach Einladungskarten verschickt hat. Für manche Dinge sollte man sich eben Zeit nehmen, dazu später nochmal mehr.

Im Rahmen der Ladenburger Adventslust, welche dieses Jahr vom 22.-24.11. stattfindet, verwandelt sich die Baumschule Huben zu einem tollen Adventsmarkt mit vielen regionalen Ausstellern und einer wundervollen Adventsausstellung, welche dieses Jahr unter dem Motto *golden Twenties* steht, in der hauseigenen Orangerie.

Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass das Ganze so groß sein würde und war überrascht, als wir in die Strasse zur Baumschule einbogen und überall Massen an Autos parkten. Dennoch fanden wir schnell einen Parkplatz und liefen zur Baumschule, wo im Eingangsbereich schon viele andere Bloggerinnen warteten.

Nach einer kurzen Begrüßung machten wir uns auf den Weg zum kulinarischen Teil der Adventslust. Unsere erste Station führte uns zu Papagallos Olivenöl. Dieses kannte ich tatsächlich schon von einem Genussmarkt hier bei uns in Neckarau und freute mich riesig, dass wir jede eine Flasche bestes Olivenöl persönlich überreicht bekamen. Bei Papagallos gibt es sogar naturtrübes Olivenöl. Wir durften probieren und tauschten uns mit dem Inhaber selbst sehr nett aus.

Anschliessend beschlossen wir, dass wir uns als Gruppe trennen und jeder den kulinarischen Genüssen allein folgen dürfte und uns später zu einem Glühwein wieder treffen würden. Gesagt getan!

Ich entdeckte noch einige andere Stände mit Firmen, mit denen ich schon zusammengearbeitet habe, wie Stiefkind Apfelsaft, einem sehr sympathischen Unternehmen, bei dem sich alles um den Apfel dreht.

Besonders begeisterte mich ein Stand, an welchem leckere Gerichte in Einmachgläsern angeboten wurden. Hier durften wir einen Linseneintopf probieren, den ich selbst nicht besser hätte hinkriegen können. Sehr geile Idee und total nachhaltig und vor allem so gut.

Bei Friedmann schlemmten wir erlesene Lebkuchen und an einem anderen Stand liessen wir uns die Hände mit Arganöl verwöhnen. So langsam machte sich Weihnachtsstimmung in mir breit.

Gegen 19.00Uhr fanden wir uns dann alle bei heissem Glühwein wieder ein und hatten Zeit zum Quatschen. Ich traf sogar die liebe Anne von Wolkenfees Küchenwerkstatt wieder, welche ich vergangenes Jahr auf einem anderen Bloggerevent von Cornelius Wurstwaren in Speyer kennenlernen durfte.

Frisch erwärmt schlenderten wir hinüber zur Orangerie. Dort ist eine ganz traumhafte Adventsausstellung aufgebaut. Zwischen unzähligen Blüten finden sich traumhafte Weihnachtskugeln, Deko-Ideen ohne Ende und fantastische Adventskränze. Ich behaupte von mir selbst ja immer, kreativ zu sein aber das hier übersteigt alles. In dieser wundervollen Atmosphäre lief zudem noch super passende 20er Jahre Swing Musik, welche dem Ganzen einen passenden Rahmen verlieh.

Hier habe ich auch mein Traumbadezimmer gefunden und hätte es am liebsten direkt eingepackt. Ich habe mal wieder festgestellt, dass es nicht viel braucht zum Glücklich Sein. Wenn man sich in seinem eigenen Zuhause wohlfühlt, kann einen eigentlich fast nichts mehr stressen. Und das ist meine Erkenntnis des Tages: Macht es euch schön daheim!

Durch die Orangerie sind der grandiose Herr S. und ich insgesamt 3 Mal geschlendert und wir entdeckten jedesmal etwas anderes tolles. Seit geraumer Zeit verwandelt sich unser Zuhause und man mag es kaum glauben, wenn man sich heute umsieht aber Anfang des Jahres gab es bei uns keine einzige Pflanze daheim. Lediglich Küchenkräuter in rauen Mengen gab es. Warum wir uns irgendwann im Laufe der Jahre zu einem Pflanzen losen Haushalt entwickelt hatten, weiss ich auch gar nicht mehr. Inzwischen ist es überall grün bei uns und ich liebe es. Daher fühlte ich mich in der Orangerie der Baumschule Huben auch gleich besonders wohl. Es ist wundervoll, wie schön man die Natur in den eigenen Interieur-Stil einbauen und damit Akzente setzen kann. Hier würde ich direkt einziehen oder alles einpacken und mit in mein Traumhaus nehmen 😉 .

Nachdem wir alles fotografiert hatten und uns massenhaft Inspiration geholt hatten, ging es weiter zum hinteren Teil der Orangerie. Dort befindet sich ein gemütliches Café.

Dort wartete bereits die Kreativ-Abteilung von Huben auf uns. Die Damen haben es echt drauf, aus den ungewöhnlichsten Materialien zauberhafte Kreationen, Gestecke und mehr zu zaubern. Bevor es an den kreativen Teil ging, wurden wir aber erneut kulinarisch verwöhnt. 

 

Bei Kaffee, Tee und Sekt bekamen wir zuerst eine Platte mit Brot und Lachs und darauf eine vegane Kartoffelsuppe im Glas serviert, gefolgt von schwarzem Brot. In dieses Brot hätte ich mich hineinlegen können. Die schwarze Farbe kommt von Sepia ( Tintenfisch Tinte ) und abgerundet war das Brot mit getrockneten Cranberries.

Eine irre leckere Kombination und das backe ich die Tage auf jeden Fall nach. Danach gab es eine Wildschwein Currywurst. LECKER! Ich befand mich im Genuss Himmel!

Zum Schluss wurde uns eine deftige Käseplatte mit Salami gebracht. käse schliesst ja bekanntlich den Magen. Für die süssen, verführerischen Teilchen am Ende der Genuss Reise war dennoch noch etwas Platz. 😉

Zwischendurch plauderten wir munter miteinander und auch den Chef höchstpersönlich durften wir kurz kennenlernen. 

Nun war es Zeit kreativ zu werden. Die Floristen der Baumschule Huben erzählten uns dabei von ihrem Alltag und den kleinen Ritualen, die man sich erhalten sollte. Vor allem aber sollte man sich Zeit nehmen! Gerade in der Adventszeit müssen wir alle zum Jahresabschluss zur Ruhe kommen. Vergangenes Revue passieren lassen und uns auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben besinnen. So soll man sich beispielsweise beim ersten Anzünden einer Kerze, Zeit nehmen. Diese brennt nämlich nur dann auch später gleichmässig ab, wenn man sie beim ersten Anzünden einmal komplett auf der Oberfläche flüssig werden lässt. Und das braucht nunmal etwas Zeit. 

Nebenbei zauberten die Damen aus einer runden Schieferplatte, 4 Kerzen, dem Huben Hirsch 😉 wie wir ihn kurzerhand nannten, Weihrauchzweigen, etwas Bling Bling der 70er Jahre, sowie einigen Tannenzapfen, kleinen Weihnachtskugeln, Moos und einer LED Lichterkette ein ganz bezauberndes Weihnachtsgesteck.

Hierbei ist die Anordnung enorm wichtig. Gerade Zweige und Co sollten in eine Richtung gelegt werden, was auch einen traditionellen Hintergrund hat. Die kreisförmige Anordnung, auch bei einem Adventskranz symbolisiert die Unendlichkeit, das Fortlaufende, da die Zweige in eine Richtung laufen und so einen Kreis bilden. Aber auch die Vergänglichkeit spielt bei einem Kranz eine große Rolle, warum wir unseren Adventskranz auch jedes Jahr dann noch lieben, wenn er bereits anfängt zu nadeln. So lernten wir auch, dass sich der intensive Tannengeruch erst mit der Zeit und dem Austrocknen der Tannenäste entwickelt. 

Ihr seht schon, es war rundum ein tolles Event und wir haben viel gelernt und noch mehr mit nach Hause genommen. Letzteres übrigens nicht nur im übertragenen Sinne. Zum Ende des 1.Blogger Advents wurden wir noch reichlich beschenkt. So bekam doch tatsächlich jede von uns alle Materialien des vorgestellten Advents-Gesteckes mit nach Hause zum Nachbasteln und auch die Aussteller des kulinarischen Adventsmarktes hatten sich nicht lumpen lassen und so entstand eine reichlich bestückte Genuss-Tüte voller Leckereien. Grandios.

Schwer bepackt und unglaublich inspiriert machten der grandiose Herr S. und ich uns, nach einer herzlichen Verabschiedung auf den Heimweg. 

Vielen, vielen Dank für diesen tollen Abend und die weihnachtliche Einstimmung auf die Adventszeit auch auf diesem Wege nochmal an die Baumschule Huben und das gesamte Team dahinter. Ihr seid grossartig. 

So großartig, dass wir heute den letzten Tag der Ladenburger Adventslust nutzen und, mit Anhang, erneut bei euch vorbeischauen werden. 

Mein Adventsgesteck mit dem schicken Huben Hirsch hat natürlich einen Ehrenplatz in unserem Wohnzimmer gefunden. Ich bin verliebt!

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

One thought on “Wir wurden verzaubert! Beim 1.Blogger Advent in der Baumschule Huben #LadenburgerAdventslust #Deko #Christmas

  1. Ich bin jetzt auch ganz verzaubert von deinem so tollen Post. Du hast die Stimmung bei der Adventslust ganz klasse textlich eingefangen. Danke fürs Verlinken hat mich seeeehr gefreut. Wir sehen uns bestimmt wieder. Bis dahin alles Liebe Gglg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.