Der Medicus Die Macht des Wissens! Die aktuelle Sonderausstellung im Historischen Museum zu Speyer geht endlich weiter, trotz und mit Corona!

gesponserter Beitrag: Werbung mit Charakter!

Wenn ich heute über das Bloggerevent Anfang des Jahres, genauer gesagt am 21.01.2020 schreibe, dann fühlt es sich an, als sei das Ganze Ewigkeiten schon her. Damals war Corona noch weit weg und im Leben hätte ich nie gedacht, dass dieser blöde Virus unser Jahr komplett auf den Kopf stellen würde und irgendwie aktuell alles anders ist, als zuvor.

VON DAMALS BIS HEUTE oder 5000 JAHRE BIS CORONA

Es ist schon ein wenig skurril, dass ausgerechnet so ein kleiner Virus die gesamte Medicus Ausstellung lahm legte aber nun öffnet das Historische Museum zu Speyer endlich wieder seine Pforten.

Nicht zuletzt dank eines ausgeklügelten Hygienekonzeptes. Bei dieser Gelegenheit wurde die Medicus Ausstellung natürlich auch gleich noch um eine weitere Station Namens CORONA erweitert. Passt ja auch zu gut 😉 … wenn ich die Ausstellung nochmals besuche, dann berichte ich euch gerne auch von dieser Station, die es im Januar natürlich noch nicht gab.

DER MEDICUS VON NOAH GORDON

Basierend auf dem Erfolgsroman DER MEDICUS von NOAH GORDON hat sich das Historische Museum Speyer mal wieder selbst übertroffen und führt den interessierten Besucher durch die Zeit der Bader und sogenannten Quacksalber vom Altertum, über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit.

Dabei wird der berühmte Roman immer wieder mit Zitaten aufgegriffen und es gibt allerhand Kuriositäten und Skurriles zu entdecken.

ABER ERSTMAL EIN KLEINER PLAUSCH MIT DR.ECKART VON HIRSCHHAUSEN

Eingestimmt wurden wir im Januar mit einer Talkrunde an welcher Dr.Eckart von Hirschhausen, in gewohnt lockerer Art und Weise, teilnahm und über seine Kindheit, Krankheiten und Wehwehchen der Neuzeit und des Altertum erzählte.

Als dann das Museum für Besucher seine Pforten schloss und es langsam dämmerte, durften wir Blogger endlich mal wieder das Museum und die MEDICUS Ausstellung unsicher machen. Es ist immer wieder ein tolles Gefühl, dass man eine Ausstellung ganz für sich hat und erkunden darf.

Und wie immer führte uns Alexander Schubert, der leitende Direktor und Geschäftsführer des HMS, in einer exklusiven Audiotour durch die Ausstellung. So langsam fühlen sich die spannenden Events in Speyer im Museum an, als würde man sich mit Freunden treffen. Ich mag solche langjährigen Kooperationen sehr und weiss diese absolut zu schätzen.

ZURÜCK ZUM MEDICUS 

Direkt beim Betreten der Ausstellung trifft man auf das erste bekannte Relikt: hier steht nämlich eine original Replik aus der Medicus Verfilmung. Der berühmte Bader-Wagen musste etwas kleiner nachgebaut werden, da das Original einfach zu gross gewesen wäre. 

Der Medicus führt uns durch eine beeindruckende und kulturhistorische Schau über die Geschichte der Medizin.

Vom Altertum bis zur Gegenwart werden spannende, sehr anschauliche und kostbare Originalexponate gezeigt, welche vermitteln wie das antike Wissen über Rom und Byzanz in den arabischen Raum gelangten. Bis es im 11.Jahrhundert schliesslich in Europa auf Kräuter und Tinkturen der Klostermedizin traf. 

Allerlei, heute sehr seltsam wirkende Methoden des gemeinen Volkes und selbst ernannter Heiler werden gezeigt und äusserst interessante Produkte aus dem Apotheker-Bereich der damaligen Zeit, geben uns einen Einblick in das Denken und den Glauben an Humbug und Wunderheilung.

Wir werden durch die verschiedensten Zeiten und Kulturen geführt und erfahren so mehr als 5000 Jahre medizinischer Geschichte ganz unterschiedlicher Herkunft. 

Natürlich gibt es auch wieder interaktive Stationen, bei denen man sich in der digitalen Sprechstunde Rat bei Heilkundigen des Mittelalters oder Ärzten der Neuzeit holen kann. Oder ihr radelt einfach mal eine Runde durch den Circus Maximus und lasst euch am Ende der Ausstellung auf Herz und Nieren *durchleuchten*!

Während der Zwangspause durch Covid-19 lagen die Macher und kreativen Köpfe des Museums nicht auf der faulen Haut und zeigen in der brandneu dazugekommenen Station rund um Corona, wie schnelllebig und wankelmütig unser heutiges Wissen der Medizin doch ist. Was heute noch undenkbar schien, kann morgen schon bittere Realität werden und so bedarf es stetiger Forschung und Weiterbildung im Bereich Medizin. Kaum ein anderes Spektrum spielt in unser aller Leben schon immer eine grössere Rolle, als die Medizin. 

Die Wiedereröffnung der MEDICUS AUSTELLUNG fand am 05.09.2020 statt und läuft nun bis 21.06.2021. Lockte der Medicus bereits seit Dezember 2019 viele Besucher nach Speyer, sodass sich gerne auch mal längere Schlangen vor dem Historischen Museum Speyer bildeten, wird es durch Abstandsregelungen und Corona, sicherlich nicht besser werden. Ein Besuch sollte also durchaus gut geplant sein und ihr solltet euch Zeit nehmen. 

Alle wichtigen Informationen rund um die MEDICUS Ausstellung findet ihr auf der Internetseite des Historischen Museums der Pfalz Speyer HIER!!! Auch 10 Videos ermöglichen euch einen digitalen Rundgang durch die Ausstellung, welche heute aktueller denn je und absolut empfehlenswert ist.

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.