Aus der Weihnachtsbäckerei! Rezept HEIDESAND Plätzchen

Eines unserer Lieblingsrezepte ist dieses hier für leckeren Heidesand.

Klingt vielleicht seltsam aber ich mag bereits den Teig unglaublich gerne, denn er ist bei Kneten ganz weich. Dies kommt daher, weil er mit Puderzucker gemacht wird, das gibt ihm eine samtige Konsistenz. 

HEIDESAND

ZUTATEN

  • 200g Butter zimmerwarm
  • 80g Puderzucker
  • 50g Marzipan
  • 1 EL Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • Hagelzucker für den Rand der Plätzchen

ZUBEREITUNG

Die Butter, den Puderzucker und das Ei zusammen mit dem Vanillezucker, diesen mache ich immer ganz einfach selbst, ihr könnt aber auch ein Päckchen fertigen nehmen, in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine schaumig schlagen.

Das Marzipan wird in kleine Stückchen gezupft und ebenfalls in die Schüssel gegeben. Auf höchster Stufe durchmixen und dann das Mehl unterkneten mit dem Knethaken oder einfach mit den Händen.

Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Nach Ablauf der Zeit knetet man den Teig erneut etwas durch und teilt ihn in 6 gleich große Kugeln. Diese werden einzeln zu einer ca 4-5cm dicken Rolle gerollt. Die Rollen kommen nun erneut für 10-15 Minuten in den Kühlschrank, da sie sich dann besser schneiden lassen.

In der Zwischenzeit verquirlen wir ein Ei, legen einen Backpinsel und den Hagelzucker bereit.

Die kalten Rollen werden nun rundum mit dem Ei eingepinselt und mit dem Hagelzucker bestreut. Nun schneidet man die Rolle in 0.5cm dicke Scheiben und legt den Heidesand auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech.

Im vorgeheizten Backofen bei 175° Celsius lässt man den Heidesand nun backen bis er goldgelb ist. Ich gebe hier ungern eine Zeitangabe aber nach 10 Minuten etwa solltet ihr mal danach sehen 😉 .

Der Heidesand ist fertig, wenn der Rand leicht gebräunt und die Mitte noch etwas weich ist. So mögen wir ihn zumindest am liebsten.

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.